Über uns

Geschichte

1960 von der Dreier-Oma gekauft wurde der einstmalige Viehbetrieb relativ rasch in einen Obstbaubetrieb umgewandelt.
Nach einer Spritzmittelvergiftung durch ein Insektizid gab es erste Versuche auf biologische Bewirtschaftung umzustellen. Die Vollumstellung erfolgte 1989, somit arbeiten wir seit 30 Jahren biologisch.

Im Zuge der Modernisierung wurde von den damals üblichen Halbstammbäumen auf Spindel-Bäume umgestellt. Eine weitere Anpassung war die Veränderung der Sortenzusammenstellung auf
biotauglichere und geschmackvollere Sorten.

Unser Betrieb heute

Unser besonderes Augenmerk liegt auf der passenden Erntereife, weil wir selber keinen unreifen Apfel essen würden. Das bedingt allerdings mehrere Pflückdurchgänge und verteuert damit auch erheblich die Ernte. Da das der Handel nicht honoriert, möchten wir gerne mehr selbst vermarkten und vor allem in der Region bleiben.
Sie können bei uns nach telefonischer Vereinbarung gerne Obst und Säfte kaufen.

Zusätzlich bieten wir seit ein paar Jahren Führungen für Schulklassen an, im Frühjahr beobachten, sammeln und bestimmen wir Insekten, im Herbst kosten wir uns durch die unterschiedlichen Sorten, die es gerade gibt.
Wir planen auch die Haltung von Hühnern in mobilen Ställen im Obstgarten – nicht nur wegen der frischen Eier, sondern auch um den Apfelwickler leichter los zu werden.

Mit all unseren Eseln, Ziegen, Gänsen, Enten, Hühnern, Katzen und Hunden sind wir beinahe wiederbei dem Viehbetrieb angekommen, mit dem die Familie vor über 50 Jahren begonnen hat…

Anfahrt